Gründe für eine Homepage: Wertvoll - kostengünstig - viel genutzt!

Wenn Sie sich oder Ihr Unternehmen im Internet präsentieren, nutzen Sie eine wertvolle und kostengünstige Möglichkeit, Kunden zu finden und sich und Ihr Geschäft positiv darzustellen. Viele nutzen das Internet, um eine Vorauswahl der Angebote zu treffen.

  • Gestalten Sie den ersten Eindruck
  • Sie sind für Ihre Kunden da
  • Am Puls der Zeit
  • Günstiges Werbe-Instrument

Warum ist eine Homepage so wichtig für Unternehmer?

79% der Deutschen nutzen das Internet, also über 65 Millionen Menschen in Deutschland, die älter als 14 Jahre sind. Die 14- bis 49-Jährigen sind fast komplett online. Die Nutzung durch die Generation 50+ steigt kontinuierlich. *

Städter surfen mehr - Hamburg liegt mit 84,3% an erster Stelle, gefolgt von Berlin und Bremen.**

Stichwort Webdesign für mobilie Endgeräte:

Die Nutzung von Smartphones und Tablets wächst kontinuierlich - und wenn Sie junge Kunden haben, lassen Sie Ihre Website unbedingt optimieren. In der Altersgruppe der bis 29-Jährigen nutzen circa 85% das mobile Netz.

Wenn Sie sich fragen, wie Sie Ihre Website aufbauen sollen, gibt Ihnen folgender Leitfaden eine gute Anregung:


13 Tipps für eine gute Homepage


1. Was wollen Sie? Definieren Sie Ihre Absichten

Was wollen Sie erreichen? Wen sprechen Sie an? Bündeln Sie Ihre Energie! → Wenn Sie schon auf Facebook unterwegs sind, könnte eine Facebookseite Ihr Unternehmen widerspiegeln?

  • Weiterleitung (auf Facebook, Xing, dawanda.com)
  • Web-Visitenkarte (der erste Eindruck)
  • Verkaufen / Shop (Seminare, Bücher, Tücher, etc.)
  • Inhalt → Tagebuch, Ausführliche Bewerbung und Darstellung Ihrer Produkte/Dienstleistung

1.2 Welche Elemente brauchen Sie, um Ihre Strategie umzusetzen?

  • Texte
  • Bilder
  • Referenzen
  • Termine

2. Struktur & Layout Ihres Internetauftritts

2.1 Struktur Homepage

  • Hauptnavigation schlank, max. 7 Menüpunkte
  • Ggf. Unternavigation
  • Klare Struktur
  • Auf jeder Seite, die Möglichkeit einer Kontaktaufnahme

2.2 Layout, das Webdesign

  • Zu Ihnen passend, ggf. Corporate Design
  • Bilder (Aussagefähig und „schön“)
  • Videos

2.3 Name der Domain – Wiedererkennungswert durch Kreativität

  • was bieten Sie an?
  • Zielgruppe
  • Besonderheiten?
  • Assoziationen z.b. Friseur (in Berlin gesehen): Haarkunst, Haardesign, Kaiserschnitt, Lockendes-Berlin.de, Hairlich, Schnittstelle, Salonmeister, 4hair, hairnatürlich, headshop, Haarwerkstatt, Haarmacher, Wellnessfriseur, Kiezschnitt, Grünton, I-Cut-You, Cutman, Haartari, Fräulein Schneider,

3. Responsive Design

Ihre Website sollte zumindest gut lesbar und navigierbar sein auf mobilen Endgeräten. Tipp: Auf Firefox können Sie sehen, wie Ihre Seite auf einem Smartphone aussieht: Die Tastenkombination STRG+ALT+M aktiviert die „Responsive Webdesign Ansicht“ im Firefox aktivieren. Ausschalte mit dem X oben links auf der Ansicht.

4. Ablenkungen einschränken

In der Regel verlassen Besucher eine Website sehr schnell, wenn sie nicht sofort eine wichtige Info finden oder die Seite unruhig ist. Verzichten Sie auf Animationen oder eine Eingangsseite, die nur als „Buchdeckel“ dient und evtl. auch noch lange Ladezeiten hat.

5. Ganz wichtig: Ihr (Online)-Profil

Der Kunde sollte Vertrauen zu Ihnen aufbauen können, folgende Inhalte unterstützen das:

  • Wer sind Sie?
  • Wie sehen Sie aus?
  • Was können Sie?
  • Warum machen Sie das, was Sie machen?

nach oben

6. Sprache & Text auf Ihrer Homepage

  • Texte (Grammatik, Rechtschreibung, Aufteilung)
  • Auflockern
    • kürzer und häufiger Absätze
    • Konzentration auf das Wesentliche
  • Sprache der Zielgruppe angepasst
    • Einfach / Fachausdrücke

7. Überzeugen Sie!

  • Hohe Qualität → wie machen Sie das?
  • „unterstütze Sie bei Herausforderungen..“ „Helfe Ihnen, erfolgreich zu sein“
  • Was kann ich mir darunter vorstellen? Was passiert genau?
  • Erfolgreich → was heißt das genau? Besser: neben meinen fertiggestellten Projekten XYZ arbeite ich zur Zeit auch an… (Links zu den Projekten) Seit über 10 Jahren begleite ich Menschen ….

7.1 Erarbeiten Sie,

  • wofür der Kunde Sie und Ihr Angebot braucht?
  • Welchen Nutzen und welchen Vorteil bieten Sie?
  • Was qualifiziert Sie, ihm diesen Vorteil zu verschaffen?

7.2 Fachkompetenz

  • Ihr Internetauftritt wirkt seriös
  • Fachlich kompetente Beiträge schaffen längerfristig steigende Besucherzahlen.

8. Harmonie

d.h. ist Ihre Website stimmig zum Angebot und zu Ihrer Person?  Findet sich im Webdesign wieder, dass Sie jemand sind, die/der besonders

  • strukturiert ist
  • viel Klarheit braucht
  • eher Verspielt ist
  • Farben liebt
  • monochrome Töne liebt
  • Bilder liebt
  • Text liebt

9. Interaktiv

Bieten Sie auf Ihrer Website eine Möglichkeit, mit Ihnen in Kontakt zu treten:

  • Telefon
  • Mail
  • Formular
  • Newsletter
  • Blog mit Kommentar-Funktion
  • Xing
  • Facebook

nach oben

10. Aktualität Ihres Internetauftritts

  • Hat die Krankheit/Behandlungsmethode inzwischen einen anderen Namen?
  • Sind alle Ihre Links noch nutzbar oder führen ins Leere?
  • Vermeiden Sie Jahreszahlen beim Copyright oder ein Erstellungsdatum © 2009

11. Rechtliches

  • Impressumspflicht auf einer Homepage
  • Angaben zum Datenschutz (bei Facebook-Buttons, Xing oder Formularen etc.)
  • Interessante Artikel, Hinweise und Vorlagen auf digitalfahrschule.de

12. Halten Sie Ihren Internetauftritt einfach

  • Eine gute Seite erscheint simple, einfach.
  • Alle Informationen sind gut zugänglich.
  • Der Besucher weiß immer wo er sich befindet
  • Formulare sind einfach und knapp gehalten

13. Suchmaschinenoptimierung

Last but not least: Bei Google gut gelistet werden ist das A und O Ihrer Internetpräsenz. Denn so findet Sie der Internetnutzer. Der Suchende hat bei der Suche ganz klar eine Kaufabsicht und Sie wissen sogar, was er kaufen möchte! Dieses Potenzial können Sie nutzen.

Wir bieten Ihnen eine Beratung zum Thema Suchmaschinenoptimierung an: wie Sie mit Ihrer Website ein besseres Listing erzielen. Und was Sie beim Aufbau Ihrer Homepage suchmaschinentechnisch im Auge behalten sollten.


 

* Ergebnisse der Internet-Studie D21-DIGITAL-INDEX 2016 (jährliches Lagebild zum Digitalisierungsgrad der Gesellschaft in Deutschland)
** Statista 2016

 

nach oben