Suchmaschinenoptimierung SEO

Fragen Sie sich auch,

  • nach welchen Kriterien Google & Co. Suchergebnisse listet?
  • was professionelle Suchmaschinenoptimierung kostet, sowohl an Zeit als auch an Geld?
  • ob für Social Media von Nutzen und praktikabel sein könnte?
  • wie Sie anfangen?

    - ein Konzept erstellen
    - dem Kind, also der Website einen Namen geben
    - 1+1, Strato, All-inkl. – welcher Provider passt zu Ihnen?
    - Content-Management-System oder eine statischer Seite: was ist das Richtige für Sie?

Sie möchten nicht nur unter Ihrem Namen gefunden werden? Sondern auch über Ihre Dienstleistung?

Ich berate und begleite Sie auf Stundenbasis und garantiere Ihnen, wenn Sie das Erlernte umsetzen, werden auch Sie nicht nur unter Ihrem Namen, sondern auch über Ihre Dienstleistung bei Google & Co. gut gefunden.

Verschenken Sie nicht wertvolles Potenzial an einer Stelle, wo sie auch selber tätig werden können. Ich zeige Ihnen Möglichkeiten, wie Sie Ihre Suchmaschinenoptimierung selber steuern können.

Sie lernen z.B: Suchmaschinenoptimierung für WordPress

WordPress ist von Hause aus suchmaschinenfreundlich entwickelt worden. Mit dem Wissen, wie Sie Ihre Seite aufbauen können und was in der Konzeption zu bedenken ist, werden Sie in absehbarer Zeit gute Ergebnisse erzielen können und Ihre Seite wird in der Platzierung bei den Suchmaschinen steigen.

SEO Plugins: Yoast – installieren, Seiten optimieren mithilfe von Yoast

SEO innerhalb WordPress:
Umbenennen von Seiten/Beiträgen - Einsatz von Schlagwörtern, Kategorien
Verlinkungen – Seiten verschachteln – Weiterlesen-Button (Doppelter Content)

Webmaster Tools zur Unterstützung - Kontrolle Ihrer Suchmaschinenoptimierung

Sie lernen, wie Suchmaschinen funktionieren und wie Sie Einfluß auf das eigene Listing haben

  • Was Suchmaschinen suchen
  • Warum Texte wichtig sind
  • Anregungen zur Verbesserung finden, analysieren und nutzen
  • Vermeidbare Fehler beim Aufbau einer Internetpräsenz
  • Suchmaschinenoptimierung: Was zu beachten ist bei einem Contentmanagement-System (z.B. WordPress) und einer statischen Website
  • Was Sie machen können, was Ihr/e Webdesigner/in machen muss